Samtgemeinde Fredenbeck

Hundesteuer

Allgemeine Informationen

Für das Halten von Hunden wird eine Hundesteuer erhoben.

Grundsätzlich ist jeder Hundehalter verpflichtet, seinen Hund binnen 14 Tagen zur Steuer anzumelden, sobald er ihn anschafft und/oder der Hund älter als 3 Monate ist.

Verzieht ein Hundehalter innerhalb der Samtgemeinde Fredenbeck (Ummeldung) oder in einen anderen Ort, so ist der Hund binnen 14 Tagen abzumelden und die Hundesteuermarke ist bitte zurückzugeben.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Impfausweis mit Transpondernummer
  • Nachweis über Rasse bzw. Typ des Hundes
Welche Gebühren fallen an?

Die Höhe der Steuersätze finden Sie in § 3 der Hundesteuersatzung der jeweiligen Gemeinde.

Zahlungsarten
  • Überweisung
  • Lastschrift
Rechtsgrundlage
  • Hundesteuersatzung der jeweiligen Gemeinde
Anträge / Formulare
 
Was sollte ich sonst noch wissen?

Informationen zur Steuerbefreiung, Steuerermäßigung und Zwingersteuer entnehmen Sie bitte den §§ 4, 5, 6 und 7 der Hundesteuersatzung der jeweiligen Gemeinde.

Bemerkungen

Weitere Pflichten des Hundehalters ergeben sich aus dem Niedersächsischen Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) und dem Hunderegister Niedersachsen.

 

Sollten Sie Fragen zu folgenden Themen haben

  • Hundehaltung
  • Hundeführerschein
  • Sachkundeprüfung
  • Hunderegister
  • gefährliche Hunde
  • Hundegesetz

dann wenden Sie sich bitte an unser Ordnungsamt, Tel.: 04149 / 91-41 oder an das Veterinäramt des Landkreises Stade, Tel.: 04141 / 12-0.


Ansprechpartner/in
Herr Günter Budde
Rathaus, Zimmer 30
Schwingestraße 1
21717 Fredenbeck
Telefon: 04149 9131
Telefax: 04149 9128
E-Mail:
photo
Frau Janina Seeba
Rathaus, Zimmer 28
Schwingestraße 1
21717 Fredenbeck
Telefon: 04149 9123
Telefax: 04149 9150
E-Mail:
photo
Herr Reinar Engelhardt
Rathaus, Zimmer 28
Schwingestraße 1
21717 Fredenbeck
Telefon: 04149 9152
Telefax: 04149 9150
E-Mail:
photo
« zurück